Über Radierungen

Sämtliche Radierungen werden im eigenen Atelier im Ätzverfahren geschaffen.

 

Grundlage sind Metallplatten 1 mm stark aus Kupfer sowie Zink in jeweils bestimmter Größe, geschliffen, hochglanzpoliert, mit Ätzgrund hart als auch weichbeschichtet, mittels Wachsfackel geschwärtz und rückseitig mit Asphaltlack abgedeckt.

 

Radiert und geätzt ist stufenweise je nach bestimmter Lienienstärke, erkennbar am fertigen Druck (Kupferdruckkarton oder gleichwertig).

 

Die Druckauflage beträgt 50 + 5 Eigendrucke (EA), evtl. Zusatz- oder Fahldrucke.

 

Die Arbeiten und weitere darüber hinaus sind in der hauseigenen Galerie Pölle 49, 06484 Quedlinburg 1. OG. ausgestellt, können hier im Original besichtigt werden.

 

Für detailierte Auskünfte stehe ich persönlich zur Verfügung, empfehle hier vorherigen Anmeldung.

 

Der jeweilige Objektpreis ist bei Bestellung mit Bestätigung fällig, die Radierung wird nach Zahlungseingang umgehend mit Zertifizierung zugesandt, bei Ankauf vor Ort direkt ausgehändigt. Evtl. Beschädigungen sind umgehend anzuzeigen, geschieht das nicht gilt die Radierung als anerkannt.

 

Bei Versand besteht ein Rückgaberecht von 2 Wochen nach Zusendung. Die Rückgabe muß im Zustand der erhaltenen Radierung erfolgen, der Kaufbetrag wird danach in voller Höhe direkt rückerstattet.

 

Ausstellung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© © Radierungen